Seite drucken
CentrumMensch (Druckversion)

Newsartikel

Fragen zu Formen der Narkose

Klinikgespräch: Chefarzt Dr. Rüdiger Harle referiert am Mittwoch, 30. Januar um 18.30 Uhr im Gaildorfer Centrum Mensch.

Gaildorf. Oft ist die Angst vor der Narkose größer als vor der eigentlichen Operation. Hier hilft Aufklärung und Vertrauen, weiß Chefarzt Dr. Rüdiger Harle. Bei seinen Klinikgesprächen geht der Anästhesist daher vor allem auf die Fragen seines Publikums ein. „Ich werde zunächst alle Narkoseformen vorstellen“, erläutert er den Ablauf des Klinikgesprächs. Vollnarkosen erleichtern Operationen, weil sich Patienten in einem künstlichen Schlaf befinden. Bei der örtlichen Betäubung wird nur ein kleiner Bereich des Körpers schmerzfrei gemacht. Der Vorteil gegenüber der Vollnarkose ist, dass Stoffwechsel, Lungen- und Hirnfunktion nur geringfügig beeinträchtigt werden. Um seine Erläuterungen anschaulich zu machen, bringt der Anästhesist medizinische Gerätschaften und Produkte wie tragbare Monitore, Beatmungsmasken, Tubusse und Schmerzkatheter mit, die bei den verschiedenen Narkoseformen zum Einsatz kommen.

Mit Mythen aufräumen

Dr. Rüdiger Harle möchte mit Mythen aufräumen. „Das Gespräch soll eine Ergänzung zu TV, YouTube und Google sein, wichtig ist mir, dass die Besucher mitdenken und direkt fragen können“, so der erfahrene Experte, der mit seinem zehnköpfigen Team auch für gezielte Schmerztherapien am Klinikum Crailsheim zuständig ist.

Rundschau Gaildorf / 02.01.2019

Chefarzt Dr. Rüdiger Harle beantwortet beim Klinikgespräch im CentrumMensch alle Fragen zu heutigen Narkoseformen. 
Foto: Klinikum Crailsheim
Chefarzt Dr. Rüdiger Harle beantwortet beim Klinikgespräch im CentrumMensch alle Fragen zu heutigen Narkoseformen.
Foto: Klinikum Crailsheim

http://www.centrum-mensch.de/index.php?id=294