Seite drucken
CentrumMensch (Druckversion)

Newsartikel

Klinikgespräche im Juni: Beckenbodensenkung

Eine Beckenbodensenkung ist meist Folge einer genetisch bedingten Bindegewebsschwäche. Aber auch Schwangerschaften, Geburten, Hormonmangel, starke körperliche Belastung oder Übergewicht spielen eine Rolle. Bei den Klinikgesprächen im Juni klärt Dr. Monica Diac, Chefärztin der Crailsheimer Frauenklinik, über konservative und operative Therapiemöglichkeiten auf. Am Mittwoch, 27. Juni, spricht sie um 18.30 Uhr im Gaildorfer Centrum Mensch.
Seit 2017 ist die Frauenklinik am Klinikum Crailsheim ein zertifiziertes Kontinenz- und Beckenbodenzentrum. Das heißt, dass die Klinik eine umfassende Diagnostik bei Senkung des Beckenbodens, bei Harn- und Stuhl inkontinenz, chronischen Blasenentzündungen oder Blasenentleerungsstörungen nachweisen kann. Auch werden verschiedene Operationen am Klinikum nach anerkannten Standards durchgeführt. Diese Operationstechniken werden beim Klinikgespräch vorgestellt und erläutert. „Aber es gibt aber auch eine Reihe von konservativen Möglichkeiten, um die Folgen einer Beckenbodensenkung zu behandeln“, so Dr. Monica Diac.

Rundschau Gaildorf / 01.06.2018

Bei der Behandlung einer Beckenbodensenkung steht für Dr. Monica Diac zunächst eine umfassende Diagnostik und eine individuelle Beratung der Patientinnen im Vordergrund. 
Foto: Klinikum Crailsheim
Bei der Behandlung einer Beckenbodensenkung steht für Dr. Monica Diac zunächst eine umfassende Diagnostik und eine individuelle Beratung der Patientinnen im Vordergrund.
Foto: Klinikum Crailsheim

http://www.centrummensch.de/index.php?id=294